Was hat Washington mit Europa vor?

(auch erschienen in Transcend Media von Johan Haltung)

Was bisher nur in Afrika, Südamerika oder Teilen Asiens geschah, droht jetzt über Europa hereinzubrechen – ein Stellvertreterkrieg an seinen Grenzen. Wie konnte es dazu kommen? Henry Kissinger kritisierte, dass die EU keine Telefonnummer besitze, an die man sich um Auskünfte wenden könne. Der wirkliche Mangel ist von anderer Art und lässt sich heute nicht länger leugnen. Der Nimbus Europas ist verblasst. Seine idealistische Selbstdarstellung, wonach es ein Vorbild für die übrige Welt sein könnte, hat sich als Illusion entpuppt. Wirtschaftlich ist Europa im Niedergang, politisch zerstritten. Zwischen Russland und den Vereinigten Staaten ist ein Machtvakuum aufgebrochen, in das die beiden Superstaaten, ungeniert eindringen können. Was hat Washington mit Europa vor? weiterlesen

Wladimir Putin – ein aufsässiger Schulbub, den der Westen öffentlich maßregeln darf?

Dieser Artikel nimmt um ein halbes Jahr die Argumente vorweg, die im Oktober in Foreign Affairs erscheinen: „Why the Ukraine Crisis Is the West’s Fault – The Liberal Delusions That Provoked Putin“ by John J. Mearsheimer (www.foreignaffairs.com/articles/141769/john-j-mearsheimer/why-the-ukraine-crisis-is-the-wests-fault, FOREIGN AFFAIRS, Sept/Oct 2014 – issue) Wladimir Putin – ein aufsässiger Schulbub, den der Westen öffentlich maßregeln darf? weiterlesen